Schüler > sprungbrett hop-on hop-off für geflüchtete Frauen

sprungbrett into work – hop-on hop-off! für geflüchtete und zugewanderte Frauen!

Zwei Frauen bei der Arbeit an einer Lebensmittel-Theke.

Berufliche Teilhabe bildet die Grundlage für ein gesichertes und selbstständiges Leben und ist wichtig für die gesellschaftliche Integration. Dabei ist der Einstieg in die Arbeitswelt gerade für geflüchtete und zugewanderte Frauen, die nicht in unserem Schulsystem integriert sind oder waren, eine besondere Herausforderung.

Wir unterstützen die Frauen auf ihrem Weg in die Berufstätigkeit. sprungbrett into work – hop-on hop-off! für geflüchtete und zugewanderte Frauen! bietet für die Teilnehmerinnen und die Unternehmensvertreter*innen die ideale Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen und zu prüfen, ob Chemie und Einsatzbereitschaft stimmen.

sprungbrett into work – hop-on hop-off! für geflüchtete und zugewanderte Frauen! das sind

  • 10 Tage (05. bis 16. Juli 2021 – davon insg. 6 Tage Betriebspraktikum)
  • 12 motivierte Frauen
  • 3 Unternehmen unterschiedlicher Branchen
  • 4 Workshops
  • 1 Praktikumsbus

In Kleingruppen (max. 4 Pers.) besuchen die Teilnehmerinnen innerhalb von 10 Tagen insgesamt drei Unternehmen verschiedener Branchen für je 2 Tage, um so deren Berufsfelder, Arbeits- und Ausbildungsbereiche kennenzulernen. Die Teilnehmerinnen werden dazu mit einem Shuttlebus zum Unternehmen gebracht und wieder abgeholt.

Sie sind an einer Teilnahme interessiert oder kennen jemanden, für den das Projekt interessant sein könnte? Weitere Informationen, auch zum Weitergeben, finden Sie in unseren Infoblättern.

Informationen & Download

Kontakt

Christina Schned

christina.schned@bbw.de

089 44 108-175

Berit Orman

berit.orman@bbw.de

089 44 108-179

- Hauptförderer - vbw
- Projektträger - SW
Javascript is currently disabled.
This site requires Javascript to function correctly.
Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren