Schüler

Praktikumsangebot

Industriemechaniker/-in

Rösler Oberflächentechnik GmbH

Vorstadt 1
96190 Untermerzbach
Telefon: 09533/924-0
a.sueppel@rosler.com
http://www.rosler.com

  Ausbildung möglich

Plätze: 3

Anzeige teilen:  

Praktikumsinhalte

Der Ausbildungsberuf Industriemechaniker - Maschinen- und Anlagenbau - ermöglicht eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Unternehmen. Die Ausbildung vermittelt Fertigkeiten und Kenntnisse in erster Linie in der Ausbildungswerkstatt aber auch in unterschiedlichen Fertigungshallen von Gleitschliff- und Strahlanlagen.

Industriemechaniker stellen einzelne Bauteile, Baugruppen und komplette Fertigungsanlagen her. Sie montieren diese, richten sie ein, bauen sie um oder übernehmen Reparatur- und Wartungsarbeiten. Es kommen dabei spanende, spanlose und fügende Fertigungsverfahren zum Einsatz.

Über uns:

Der Weg zur Veredelung von Oberflächen führt über ausgereifte Komplettlösungen von Rösler. Ob Gleitschlifftechnik

oder Strahltechnik: Mit innovativen Verfahren haben wir uns weltweit als Marktführer etabliert. Die Rösler-

Gruppe zählt weltweit 1500 Mitarbeiter. Jedes Jahr starten etwa 20 Auszubildende und Duale Studenten eine

glänzende Karriere und kommen in unser Team.



Voraussetzungen und Anforderungen:

Zum Anforderungsprofil gehören Geschicklichkeit, Sorgfalt, technisches Verständnis, räumliches Vorstellungsvermögen, Selbstorganisation, Freude an der Metallverarbeitung, Interesse an ständiger Weiterentwicklung.



Plätze: 3

Ansprechpartner

Rösler Oberflächentechnik GmbH
Ansprechpartner: Frau
Anja Süppel
Anschrift: Vorstadt 1,
96190 Untermerzbach
Telefon: 09533/924-0
E-Mail: a.sueppel@rosler.com
Web: http://www.rosler.com
Kontaktart: online, schriftlich, über Unternehmensportal bewerben
Jetzt online bewerben
Über Unternehmensportal bewerben

Weitere interessante Praktika

Fachkraft für Lagerlogistik

Rösler Oberflächentechnik GmbH

Jetzt bewerben

Mechatroniker/-in

Rösler Oberflächentechnik GmbH

Jetzt bewerben
vbw
Förderer WiMi intowork
SW

sprungbrett into work wird finanziert durch die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Technologie. Das Projekt wird von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern im bbw e. V. umgesetzt.

Javascript is currently disabled.
This site requires Javascript to function correctly.
Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren