Unternehmen > Argumentationstraining - Mut zum konstruktiven Streitgespräch

Blended Learning Seminar im Herbst: Argumentationstraining - Mut zum konstruktiven Streitgespräch

Der Workshopleiter legt Karten mit Bildern auf dem Boden aus.

Ob Klimawandel, Flüchtlingskrise oder Corona Pandemie. In der Gesellschaft gibt es immer wieder Themen, die zu kontroversen Meinungen und Diskussionen führen. Viele dieser öffentlichen Debatten und vielleicht auch Auseinandersetzungen im persönlichen und beruflichen Umfeld haben gezeigt, dass der offene Austausch und der konstruktive Dialog das wichtigste Gut ist, das wir haben und pflegen müssen, um weiterhin gemeinsam die kommenden Herausforderungen zu meistern.

Das ist oft gar nicht so einfach, bedenkt man das Aufblühen einer neuen Bewegung der Querdenker und das Einschleichen von Verschwörungstheorien im Alltag, die besonders im Populismus einen Nährboden finden. Einmal mehr erfordert es daher unseren Mut, in den Diskurs zu gehen und sich bewusst mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, im Herbst an unserem kostenfreien Blended Learning - Argumentationstraining „Mut zum konstruktiven Streitgespräch“ teilzunehmen. Das Argumentationstraining soll zum selbstbewussten Umgang mit Stammtischparolen und ähnlichen Behauptungen im Alltag, in der Arbeit, mit Freunden, mit der Familie ermutigen. Es wird gezeigt, wie man es schafft, sich klar zu positionieren und dennoch diskursfähig zu bleiben.

Mit neuem „krisensicheren“ Blended Learning-Konzept wollen wir in virtueller und dabei entspannter Workshop-Atmosphäre die Fähigkeit zur sinnvollen Auseinandersetzung mit Stammtischparolen und Populismus vermitteln und einüben. Das soziale Geschehen steht im Mittelpunkt des Trainings.

Inhalte des Argumentationstrainings

  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Verschwörungstheorien und Stammtisch-Parolen.
  • Was steckt hinter Verschwörungstheorien und Stammtisch-Parolen? In welchem Umfeld gedeihen sie?
  • Selbstbewusster Umgang und hilfreiche Auseinandersetzung mit Stammtisch-Parolen und verschwörungstheoretischen Behauptungen zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen.
  • Klares Positionieren und dabei diskursfähig bleiben.
  • Wertschätzung meiner Selbst, der Anderen und der Demokratie.

Ablauf

Das Seminar wird im Blended Learning Format durchgeführt. Dabei wechseln sich Online-Seminare mit selbstständigen Übungsphasen ab. Das Argumentationstraining erstreckt sich über einen Zeitraum von vier Wochen und umfasst 4 Online-Termine:

Mittwoch, 27.10.2021 von 15:00 Uhr – 18:00 Uhr Auftaktworkshop
Donnerstag, 11.11.2021 von 15:00 Uhr – 18:00 Uhr Vertiefungsworkshop
Donnerstag, 18.11.2021 von 15:00 Uhr – 16:30 Uhr Kollegiale Supervision (freiwillige Teilnahme)
Donnerstag, 25.11.2021 von 15:00 Uhr – 16:30 Uhr Transferworkshop

Bitte planen Sie zwischen den Einheiten 1 bis 3 Stunden Zeit für kleine "Hausaufgaben" (Übungen) ein.

 

Für den Oktober-Termin sind derzeit alle Plätze belegt. Sie können sich aber dennoch anmelden und werden auf die Warteliste gesetzt.

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich zu den drei oben genannten Workshopterminen an und bestätige, die Erklärungen zum Datenschutz erhalten zu haben.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

- Hauptförderer - vbw
- Projektträger - SW
Javascript is currently disabled.
This site requires Javascript to function correctly.
Wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren